Donnerstag, 4. Dezember 2014

Grossbacktag

Naja - zumindest der Vormittag war weg.
 
Heute habe ich noch einmal nachgelegt.

Gleich morgens ging es los mit dem großen Backen.

Zuerst 3 Bleche Grobi-Kekse - 
warum auch immer die so heißen - 
Rezept ist von meiner Freundin Ulla.....


...und dann mußten endlich die gemahlenen Haselnüsse verbacken werden.
Also beim Chefkoch mal nachgeschaut, 
was man denn daraus schnell backen kann,
und bin fündig geworden.

Die Bewertungen klangen super,
Haselnußmenge gesichtet,
Teig gleich in 3-facher Menge zubereitet zubereiten lassen




und fleißig gekugelt  ;-)
 Dann mit der Gabel noch flach gedrückt und


 ab in den Ofen.


Insgesamt habe ich 6 oder 7 Bleche á. 20 Stück gebacken.

Es hat riesigen Spaß gemacht,
ging doch recht flott,
doch danach roch alles nach Süß - 
da ist mir nicht mal mehr nach Naschen zumute.

Doch heute Mittag wurde dann probiert.
Sie schmecken ausgezeichnet.

Der größe Teil wird allerdings verschenkt.
An Wen wird noch nicht verraten!
Muß alles noch nett verpackt und dann verteilt werden.

LG Bärbel

1 Kommentar:

klostermaus hat gesagt…

mmmhhh, probieren will :o)
Grobikekse kommt von meinem Brüderlein her. Eigentlich hätte er Krümmelmonster heißen müssen, da er so gerne Kekse gegessen habt, aber da sein Spitzname Grobi war und er diese Kekse - Rezept ist uralt von irgendeiner Oma - liebt, wurden sie vor gut 40 Jahren bei uns zu Grobikekse ernannt. Daher der Name.
Liebe Grüße
Ulla