Samstag, 23. Februar 2013

Die CatDoodles .... und neuer Wollfilz

sind hier eingezogen, schon vor einer kurzen Weile.
Die Stickdatei mußte einfach sein.
Sie ist wiedermal von Tatjana vom Stickbären.

Mittlerweile entscheidet Tochterkind mit, 
wie der künftige Pulli auszusehen hat.
Mit 11 Jahren akzeptiert man nicht mehr alles,
aber sie zieht immer noch gern selbstgenähtes an.
Das freut mich natürlich sehr.


Die Maus wartet geduldig unten in der Ecke, bis die Katzt abgerutscht ist  :-)
Hinten schaut sie dann noch einmal um die Ecke - 
mit einem frechen Grinsen im Gesicht.

Der Ärmel zeigt die erlegte Beute

Schnitt ist Quiara (FM) in der schmalen Variante - 
Stoffe sind seeeeehhr gut abgelagerte Hilco und Westfalen-Nickys.

Die Kätzchen lieben die langen Haare vom Tochterkind.
Gefährlich wird es, wenn sie erst einmal anfangen, 
damit zu spielen.






Flöckchen wollte gar nicht mehr loslassen  ;-)


So, der nächste Pulli ist schon zusammen gestellt.
Es wird nochmal ein Nickypulli - bei den Temperaturen kein Wunder.
Ich hoffe doch sehr, daß sie im Herbst auch noch passen, 
deshalb habe ich sie schon in 158/164 genäht und die Ärmel gleich etwas länger.

Danach geht es weiter mit dünnen Langarmshirts und endlich Sommerkleidung.
Das ToKi hat wirklich dann nix mehr passendes im Schrank.

Zwischendurch muß nächste Woche noch ein Mädel-Geburtstagsgeschenk  und das
Lehrer-Geburtstagsgeschenk bestickt und genäht werden.



Dann kommt endlich der neue Wollfilz zum Einsatz, den ich mir gegönnt habe.
Eine SUPER-Qualität aus der bayrischen Hauptstadt.
Hier könnt Ihr ihn bekommen.
Sind das nicht tolle Farben?

Dicke:   2 mm
Dicke:   2 mm
Dicke:   2 mm
Dicke:   2 mm
Dicke:   2 mm
Dicke:   2 mm
meliert  Dicke:   3 mm
Er faßt sich einfach traumhaft an und hat eine tolle Griffikeit.

Jetzt wünsche ich allen ein schönes Wochenende.

LG
Bärbel

Samstag, 16. Februar 2013

Wer Patti's ebooks kennt ...

...der weiß, wie man mit Stecknadeln kämpft   ;-)

Die liebe Patti rief wiedermal zum Probenähen,
und nichts lieber als das, 
habe ich das ebook  Din A Five Organizer  probe genäht.

Wer bisher noch Angst vor Schrägbändern und Reißverschlüssen hat,
sollte sich diesem ebook stellen.
Und ich sage Euch, man kann den Kampf auch gewinnen  :-)

bewachen die künftigen Notizen.
Die Rückseite  ganz schlicht.


Wiedermal - wie Patti schon vermutet - aus den schön bunten Westfalenstoffen.
Ich finde, sie leuchten einfach so schön.
Ein Bändel fehlt noch am Zipper - aber das wird nachgeholt.




Innen ist die Mappe mit jeder Menge kleiner und größerer Fächer bestückt.
Da läßt sich sicher das ein oder andere LiebesBriefchen heimlich verstecken.
Es ist Platz für einen kompletten DIN-A5-Block.

Platz für einen Stift gibt es in der Mitte griffbereit.
Die zweite Stifteabtrennung habe ich großzügigerweise verbaselt und weggelassen.

Alles in allem ein tolles ebook.

Beim RV annähen, sollte man darauf achten, daß da in der Anleitung steht - 
dasselbige in der Nahtzugabe zu tun - sonst trennt man - keine nette Arbeit.

Und das "Außen-Herum-Schrägband" wird beim nächsten Organizer garantiert breiter!
Hier ärgern einen die vielen, vielen Stecknadeln am meisten, 

vor allem, wenn die Händer voller Kratzer von den Katzen sind 
und man dann schön da hinein sticht - Autsch!

Das Ende vom RV liegt bei mir leider nicht ganz so schön wie im ebook gezeigt, 
aber beim nächsten schaffe ich auch das noch.

Jetzt holt Euch endlich das ebook und fangt aaaaannnnnn!!!

LG Bärbel




Samstag, 9. Februar 2013

die letzten Tage

habe ich für eine Bekannte Katheterbeutelchen genäht.
Natürlich nicht für die Bekannte selbst ;-) 
sondern diese arbeitet bei uns im Krankenhaus.

Nähen wollte ich diese Teile schon lange einmal.
Jetzt weiß ich auch genau einigermaßen, wie es angewendet wird.
Es fällt mir leichter, es mir vorzustellen, 
wenn man den Verwendungszweck einmal richtig gezeigt und erklärt bekommt.
Danke liebe T.

Bändersalat ???
Was bin ich heilfroh, daß ich ein gesundes Kind habe und wir solche Teile nicht brauchen.
Für die kleinen Kranken soll die Welt ein bißchen bunter werden.
17 Stück habe ich geschafft nach dem Muster, welches sie mir vorbeigebracht hat.
Weitere sind zugeschnitten und auch schon angefangen.


schön bunt gemixt


schön gestapelt

So wird die Restekiste auch leerer in der Gewißheit, 
einen kleinen Wurm vielleicht ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

LG Bärbel

Montag, 4. Februar 2013

eine Helen

fürs Tochterkind ist nun endlich fertig geworden.
Seit Mitte Dezember lag sie schon mal zugeschnitten in der Ecke,

dann wurde sie bestickt mit Marions schöner Stickdatei.
...und dann durfte sie warten, warten, warten.


Auf dem Ärmel gab es noch ein Sticki von Tinimi. 
Das Unterteil und die Ärmelsäume sind mit Neongarn gecovert.






Mein Lieblingsschnitt wird es definitiv nicht.
Die Lösung an den Taschen finde ich nicht schön, 
habe es aber wie in der Anleitung gearbeitet.
 
Ich bin nicht ganz so glücklich,
 die Naht, wo Ober- und Unterteil verbunden werden,
wellt sich etwas.
Wahrscheinlich liegt es daran, daß es dickere Sweatstoffe sind 
und die Naht dadurch recht dick ist.
Ob ich mir das noch einmal antue, weiß ich nicht.
Tochterkind gefällt es - was will man mehr.

Unsere Räuberkatzen entwickeln sich prächtig.
...und Krallen habe sie auch schon wie die Großen, die gut eingesetzt werden.

Tammi, unsere Draufgängerin.


 Flöckchen, die Vorsichtige.





LG Bärbel