Sonntag, 16. September 2012

Sonne und die Blindschleiche

Viel zugeschnitten und bestickt wurde hier am  Wochenende -
jetzt warten die Stoffstücke auf's Zusammennähen ;-)
dazu später mehr...

Doch heute haben wir das Sommer-Sonnen-Wetter genossen.
Noch schnell ein paar Geo-Caches rausgesucht und schon ging es los...

am Wegesrand entdeckt
Herbstzeitlose
 - durch den schönen Sonnenberger Wald in Wiesbaden


die Caches waren leicht zu finden
 
Unterwegs hat das Tochterkind eine Blindschleiche neben einem Fluß entdeckt 
- ganz erstarrt.
Sie hat sie dann in die Sonne getragen und ins geschützte Gras gelegt.
Die wärmenden Strahlen der Abendsonne haben es geschafft, 
daß sie sich wieder bewegt hat.

total erstarrt ohne Regungen
Transport in die Sonne
erste Bewegungen - Unterseite
gedreht von oben
nochmal auf dem Rücken liegend
Es war spannend zu beobachten, sie war ca. 30 - 40 cm lang 
- wahrscheinlich noch eine junge Blindschleiche

 Danach ging es noch mit mächtigem Hunger ins "Himmelreich" in eine Straußwirtschaft.
Lecker Apfelmost und Apfelwein wird hier ausgeschenkt 
und auch die Schnitzel und andere Kleinigkeiten sind hier sehr lecker
...und vor allem  RIESIG  !!!

Zwiebelschnitzel (mit Brot)
Schnitzel "Toscana" mit Tomaten und Käse überbacken

Ich habe meins nicht geschafft - aber superlecker wars ;-)

LG Bärbel


1 Kommentar:

hexenreigen hat gesagt…

Oh, das ist lustig, den BAum mit den Früchten ? habe ich vor 2 Wochen auch entdeckt und weiß immer noch nict was es ist :-)
Da wir ja auch ländlich wohnen war bei uns nun auhc gerade das Theama Blindschleichen :-) als Kind so ft entdeckt, meiner kleinen konnte ich noch kein lebendes Exemplar vorstellen :-)

Toller Post, so ist auch unser Herbst

Jessi