Samstag, 12. November 2011

Gezeichnet

vom Tochterkind  (10 Jahre)
Kreidezeichnung
nach dieser Vorlage
Zeitungsfoto
Sie geht jetzt seit ca. 2,5 Jahren in den Kunstunterricht und nach teilweise vorgegebenen Themen zeichnen sie dort jede Woche.
Sie ist jetzt bei den "Großen" in der Gruppe. Das hat aber nix mit Können sondern eher mit der Zeitverfügbarkeit zu tun. Aber bei denen kann man sich mehr abgucken als bei den Jüngeren.
Die "Meisterschüler" sind ca. 16-18 Jahre alt und zeichnen schon etwa 10 Jahre. 
Man, was man da fürs Auge bekommt, ist eine Sahne - manche zeichnen, als hätte man das Teil abfotografiert. Ich staune immer wieder - denn dazu habe ich überhaupt kein Talent.
Dies Babybild ist für Ihre Lehrerin entstanden, die ihres gerade bekommen hat.

Ich habe heute wenig genäht - mich eher mit Unzulänglichkeiten der Maschine(n) und meinereiner auseinandergesetzt und wiedermal einen Tag der offenen Tür an einem Mainzer Gymnasium besucht.

Morgen will ich dann noch weiter/fertig nähen - dann gibts auch wiedermal was zu sehen.
Abends sind wir zum Muschelessen eingeladen.
LG Bärbel


PS:  Liebe Martina - hast du meine Mail jetzt bekommen?

Kommentare:

Lana_Phönixfeder hat gesagt…

Wahnsinn. Das müßt ihr unbedingt weiter fördern, weil Talent hat sie mit Sicherheit.

Leider fehlt mir dieses Talent auch völlig. Da braucht man soviel räumliches Vorstellungsvermögen und die Proportionen richtig erkennen. Das kann ich null. Hut ab.
Gibt es nicht auch Kunstschulen, wo sie nebenher hingehen kann? So wie eine Musikschule? Bestimmt.
LG und viel Freude beim Muschelessen!

Pattililly hat gesagt…

wow, in deiner tochter steckt ein super-talent. ich find´s super :-)

lg patti
viel spaß beim muschelessen

Immertreu hat gesagt…

Wow das ist Talent.Ich kann sowas überhaupt nicht...leider! Aber gut wenn die Talente gefördert werden! Ich habe ein neues blog,bitte schau doch mal vorbei! Ich würde mich freuen wenn Du wieder zu meinen immertreuen Lesern zählst! Es gibt ein Weihnachtspüppchen zu gewinnen. Flauschige Grüße! Ela